Startseite

1975

Alles begann 1975 in der PILOT Ink Fabrik in Nagoya/Japan, die auf die Herstellung von Tinten spezialisiert ist ...

1975

... dort entdeckte ein Wissenschaftler die Formel für einen Farbstoff, der auf Temperaturunterschiede reagiert! Mit seiner Hilfe gelang es ihm, die thermosensitive Metamo-Tinte herzustellen.

Mit dieser Erfindung konnte der Professor sogar endlich seine Lieblingskollegin beeindrucken. Und zwar mit einem Becher, der die Farbe wechselt, sobald heißer Kaffee eingefüllt wird.

1976

Er nannte seine Kreation „Magic Cup“!

1984

Ihren nächsten großen Auftritt hatte die Metamo-Tinte bei den Olympischen Spielen in Los Angeles. Bei Wärme veränderte sich der Aufdruck der Eintrittskarten — damit waren die Tickets nahezu fälschungssicher.

1988

Vier Jahre später kamen die Partikel in japanischen Kinderzimmern zum Einsatz: Mit ihrer Hilfe konnten weiße Plastik-Hähnchenschenkel beim „Kochen“ auf einem Spielzeugherd tatsächlich ihre Farbe verändern!

2002

Mit dem PILOT Illusion eroberte die Metamo-Tinte auch die Welt der Stifte! Alle Illusions schrieben schwarz — erst, wenn man mit der gummierten Kappe über die Schrift reibt und damit Wärme erzeugt, wird die wahre Farbe sichtbar.

2007

Der Wissenschaftler verlieh den Metamo-Partikeln den letzten Schliff und erschuf den ersten FriXion-Stift: den radierbaren FriXion Ball! Auf ihn sollten noch viele verschiedene FriXion-Familienmitglieder folgen ...

2017

... die in diesem Jahr alle gemeinsam den 10. Geburtstag von FriXion feiern. Herzlichen Glückwunsch und auf die nächsten 10 Jahre!